„Und nirgends glaub‘ ich, dass man mehr lernen kann...“ (Goethe über Rom auf seiner Italienreise im Jahre 1787)

Der Jahrgang 10 hat sich im Rahmen einer szenischen Lesung mit Sophie Scholl auseinander gesetzt. Hierzu bekamen sie Unterstützung von Martin Kreuscher und Julia Raab, welche aus dem Briefwechsel zwischen Sophie Scholl und Fritz Hartnagel vorlasen. 



Die Klasse 6c hat einen fiktiven Stadtrundgang durch das Antike Rom zur Zeit der Kaiserzeit (30 v. Chr. - 350 n. Chr.) gestaltet.

Übersicht der Beiträge:

  • Forum Romanum als Schauplatz politischer Entscheidungsfindung und des Triumphes
  • Das Kollosseum als kaiserliches Bauwerk und Schauplatz von Gladiatorenkämpfen
  • Die Caracalla-Thermen als Bauwerk und Beispiel des kaiserlichen Thermenwesens
  • Die Trajansmärkte als antikes Shoppingcenter
  • Das Kapitol als Schauplatz der Götterverehrung und der Machtlegitimation
  • Die Entwicklung der Hafenstadt Ostia und ihre Bedeutung für die Hauptstadt Rom

Im Geschichtsunterricht haben sich die Schülerinnen und Schüler in Form von Gruppenarbeit mit den verschiedenen Themen beschäftigt und Plakate dazu hergestellt.